Trockene Haut durch häufiges Hände waschen – Beauty Tipp

Hände waschen schützt vor Infektionen. Ein wichtiges Thema, mit dem wir in den letzten Tagen und Wochen konfrontiert worden sind. Leider führt häufiges Händewaschen oft zu trockener Haut.

Hier mein Beauty Tipp für trockene Hände:

Für das häufige Händewaschen in der Corona-Krise empfehlen ich nach dem Händewaschen die Haut einzucremen. Damit wird das  Austrocknen der Haut und die Bildung von Ekzemen verhindert. Deshalb nach jedem Waschvorgang die Hände mit eincremen.

Ist das Eincremen nach dem Händewaschen nicht kontraproduktiv? Nein überhaupt nicht. Viren brauchen zur Übertragung Wirtzellen und Creme ist kein Wirt. Creme verbessert sogar die Abwehr von Viren, da die Bildung von rissiger Haut ( hier könnten Viren eindringen) unterbunden wird.

Welche Creme ist sinnvoll? Die Creme sollte auf jeden Fall viel Feuchtigkeit in die Haut spenden. Cremes auf Mineralölbasis eignen sich nicht, weil sie die Haut und Poren verstopfen.  Meine Empfehlung für die optimale Pflege Deiner Hände ist die Kamillie Hyaluron Handcreme von Neobömi. Durch das mittelmolekulare Hyaluron  ist es sehr feuchtigkeitsspendend. Die Kamilie beruhigt die Haut, der integrierte Sonnenschutzfaktor mit LSF 15 unterstützt optimal. Die Pflege mit der Neobömi Handcreme spendet Deiner Haut nicht nur genügend Feuchtigkeit, es wirkt auch als vorbeugende Maßnahme zur vorzeitigen Hautalterung.  Besser kann eine Creme nicht wirken.

Wir haben immer die Produktpalette von Neobömi auf Lager. Lasst Euch unverbindlich beraten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.